PRODUKTBESCHREIBUNG

ZONE SONOGRAPHY

Die neue Technologie Zone Sonography ist weit mehr als nur eine Verbesserung oder Weiterentwicklung der vorhandenen Ultraschalltechnologie. Mit ihr wurde vielmehr ein völlig neuer Ansatz für die Echodatenerfassung und Bildgebung umgesetzt. Sämtliche konventionellen Ultraschallsysteme erfassen und verarbeiten Echodaten Zeile für Zeile und sind daher beschränkt durch die Zeit, die der Schall zur Ausbreitung im Körper des Patienten benötigt. Nach jedem Puls, der mit Schallgeschwindigkeit durch das Gewebe und wieder zur Sonde zurückläuft, muss dessen Rückkunft zum Gerät abgewartet werden, bevor ein neuer Puls ausgesendet werden kann. Die Aussendung der einzelnen Pulse geschieht mittels eines so genannten Beamformers, also eines speziell programmierten Prozessors, der sowohl kosten- als auch Hardware-intensiv ist und hohe Energiezufuhr und Programmieraufwand erfordert.

Zone Sonography dagegen erfasst größere Datenmengen sehr schnell in einer relativ kleinen Zahl größerer „Zonen“ unter Verzicht auf einen Beamformer. Diese Zonen enthalten jeweils ein Datenvolumen, das vielen Zeilen in einem konventionellen System entspricht und verarbeiten die Daten mit genau der Geschwindigkeit des Prozessors, also etwa in einem Zehntel der Zeit, die andere Systeme benötigen.

Da die Erfassung der Daten deutlich schneller erfolgt, bleibt mehr Zeit für unterschiedliche Verarbeitungsfunktionen, während gleichzeitig sehr hohe Bildqualität gegeben ist. Da das Konzept fast komplett auf Software basiert, sind Systeme mit Zone Sonography deutlich kleiner, leichter und kostengünstiger als herkömmliche Systeme, die vergleichbare Bildqualität bieten, und liefern dabei Leistung und Flexibilität, die weit über der jeder anderen Ultraschalltechnologie liegt.

Zone Sonography nutzt die aktuelle Prozessorleistung optimal aus und wurde so konzipiert, dass auch zukünftige Weiterentwicklungen der Prozessorleistung in das System integriert werden können. Über Softwareaktualisierungen, die online heruntergeladen werden können, ist gewährleistet, dass das System immer auf dem neusten Stand ist. Da man laut Moore’s Law davon ausgeht, dass sich die Prozessorleistung nahezu alle achtzehn Monate verdoppeln wird, bedeutet dies im Vergleich zu Hardware-basierten Systemen unmittelbar Verbesserungen der Leistungsfähigkeit des Geräts.

Weiterhin wichtig ist, dass bei konventionellen Systemen durch das Zusammenfügen der Daten aller Kanäle im Schallkopf die Originaldaten verloren gehen und nicht mehr zur Verfügung stehen. Das z.one-System sammelt dagegen die originalen Daten der Kanäle und speichert diese in einem speziellen Speicher. Diese Original-Rohdaten werden dann genutzt, um das Bild zu erzeugen und stehen auch später noch zur Verfügung.

Zonare Medical Systems, Inc. entwickelt und fertigt Präzisions-Ultaschallgeräte, die neuartige Technologie mit innovativem Design verbinden. Die patentierte Ultraschall-Bildgebungstechnologie Zone Sonography von Zonare wurde entwickelt, um in allen klinischen Anwendungen dauerhaft höchste Leistung zu bieten, die genauere Diagnostik, kosteneffizientes Arbeiten und höhere Wertschöpfung ermöglicht.

zum Produkt